Triathlon Trainer und Coach - Bennie Lindberg
Triathlon Lockdown Exit Strategie

Triathlon Lockdown Exit Strategie

Obwohl das Corona Virus noch überall präsent ist, wird es langsam Zeit an die Zeit nach der Lockdown zu denken.

 

Noch ist es zu früh konkrete Wettkampfpläne zu schmieden aber es lohnt sich jetzt schon ein paar Gedanken zu machen!

Jetzt haben wir in Prinzip drei Möglichkeiten!

  • Sagen das war’s, den nächsten Triathlon mache ich erst wieder im Jahr 2021.(Diese Taktik passt eher zu Alle die einen „Bucket-List“ abarbeiten und eher nur einen, speziellen, Triathlon finishen wollen)
  • Sagen jetzt ziehe ich erst meine Grundlagen Periode etwas länger aus und wenn ich Klarheit haben was noch in 2020 abgeht ziehe ich mein Training wieder an. (Diese Taktik würde ich für Allen Triathleten empfehlen die weniger als 3 Trainingsjahre in den Beinen haben!)
  • Sagen, OK! Die Wettkämpfe kommen erst viel später und um mich weiter zu entwickeln (und motivieren) mache ich ein Doppelperiodisierung und ziehe jetzt langsam mein Training wieder an z.B. für ein eigenes Testrennen oder irgend ein virtuelles Rennen (Diese Taktik würde sicher eher den erfahrenen Triathleten gut tun die schon seit November wieder voll im Training sind)

Schwimmen ist sicher jetzt für den meisten Triathleten das größere Problem, aber wie es aussieht bleibt uns noch genug Zeit in Seen, Flüsse und Meer genug Kilometer zu sammeln vor die ersten Triathlon Wettkämpfe stattfinden können.  Bis das Freiwasser überall wieder angenehm zu schwimmen ist (Reichweite ist individuell und liegt zwischen 2-20° C) bringt Zugseiltraining, Stabiübungen und dehnen uns auf ein Niveau das es möglich macht mit 3-4 Wochen Schwimmtraining akzeptable Schwimmzeiten zu schwimmen.

Erfahrungsgemäß kann ich sagen das viele erstaunt werden sein wie schnell, und mit wie wenige Schwimmkilometer „alte“ Schwimmleistungen zu erreichen sind. (mit regelmässiges Zugseiltraining vorher)

Wenn der Lockdown vorbei ist hoffe ich dass spontan viele kleine lokale Schwimm-, Lauf-, Zeitfahren, Duathlon und kleine Triathlon Wettkämpfe organisiert werden. So könnten wir auch hier in Deutschland noch so etwas wie einen späten Triathlon Saison erleben!

Vielleicht wäre das auch etwas wo DTU sich jetzt einbringen könnte und erlauben das solche Trainingswettkämpfe spontan organisiert werde dürfte ohne gleich den Teilnehmenden DTU-Athleten zu sperren!

Und wenn Zeit/Geld noch übrig ist könnte der eine oder andere große Highlight gegen Ende2020 noch möglich sein.

Ob das jetzt vertretbar oder realistisch ist, das kann mit Sicherheit noch niemand sagen. WAS aber erlaubt ist das ist zu träumen und groß denken - das motiviert und verleiht Flügel!