Triathlon Trainer und Coach - Bennie Lindberg
Betrug im Triathlon

Betrug im Triathlon

Wieder ist es so weit und ich habe von diese Blödsinn langsam die Schnauzte voll.

Heute ist Sozialmedia voll mit ein Epo-Fall von Österreich!

Wie kann man so dämlich sein, das man sich dopt?

 

Hat diese Person gar nicht verstanden worum es in Sport geht!

Sich messen, seine Grenzen zu finden und die EIER (oder Eierstöcke) zu haben um das zu akzeptieren!

Diese Weicheier können es gar nicht wahr haben das andere vielleicht mehr Talent haben oder besser trainieren, oder die reden sich selber schön und sagen alle die besser sind dopen! Wenn es auch so wäre, die wahren Gewinner sind so wie so „die Reinen“!! Die Doper sind wahre WEICHEIER, IDIOTISCHE LOOSER, und vor allen die Kacken einen riesen Haufen jedes Mal wenn die dopen direkt mitten in unsere geliebte Sport!

Jetzt werden einige sagen, ja aber es geht ja oft um Profisport und hier geht es um Geld. Das ist ganz klar Betrug (es geht ja direkt um Kohle) und ein klarer Fall für die Polizei. (zusätzlich zum Missbrauch von Medikamenten etc.)

Wenn ein Amateursportler sich dopt fordere ich eine lebenslange Sperre in allen Sportarten (egal ob als Athlet, Trainer, Funktionär oder Betreuer).

Wenn ein Profisportler sich dopt hoffe ich zusätzlich auf ein paar Jahre im Gefängnis, das könnte eigentlich genau so hart bestraft werden wie Steuerhinterziehung!

UND ja… ich finde es brutal falsch wenn ein erwischte Doper (egal im Welchen Sportart) im Triathlon  noch am Start steht, egal nach wie viel Zeit, und in schlimmsten Fall sogar aufs Podium kommt! Was sendet man da bloß für Signale an den Jungen Athleten…