Triathlon Trainer und Coach - Bennie Lindberg
Trainiere ich hart genug?

Trainiere ich hart genug?

In Triathlon Training ist ein zentraler Frage: Trainiere ich hart genug? Als Coach sehe ich oft das Athleten entweder eingefangen sind in alte Muster und immer das trainieren was sie immer trainiert haben, und dementsprechend immer das bekommen was sie immer bekommen haben... ODER, sie machen Zeitlang möglichst viel möglichst hart bis ein Krankheit oder Verletzung den Training unmöglich macht!

Was klar ist, wenn wir nicht regelmäßig an unsere Grenzen gehen werden wir nicht schneller! Was wir auch in Hinterkopf halten müssen ist das es 3-6 Wochen dauert VOR der Körper sich an einen neuen Trainingsreiz sich angepasst hat. Dass wir schon in deutlich kürzeren Zeiträumen eine Besserung im Leistung spüren können bedeutet noch nicht automatisch das der Form besser geworden ist.

Der Körpert speichert erst mehr Energie und Flüssigkeit um bereit zu sein für weiteres Training, dann wird alles ökonomischer und am Ende verfügt der Körper noch an Leistungsreserven die schnell z.B. in ein Trainingslager freigegeben werden. Vermutlich liegt hier auch eine Ursache dazu dass du kaum in zwei Wochen dich in ein Übertrainingszustand dich bringen kann aber schon sehr gut in drei Wochen, dann sind eben auch die Leistungsreserven aufgebraucht!

Was noch zu beachten ist: Unsere Herzkreislauf-System passt sich relativ schnell an auf neue Reize. Muskeln brauchen zwei Mal so lang und Knochen, Sehnen und Bänder dreimal so lang. Unter der Strich bedeutet das: Auch wenn du ein Training noch machen könntest macht es nicht immer Sinn!

Wie merke ich dann ob ich hart genug trainiere? Ganz einfach: Du solltest unterschiedliche Erschöpfungssymptome erkennen können!

  • Die Wochentage müssen unterschiedlich aufgebaut sein. Intensive Tage die richtig wehtun und lange Tage die ermüdend sind und dann noch einige Tage im Zwischenbereich.
  • Da du erst nach 3 Wochen ein Trainingseffekt hast, sollten die Intensitäten so ausgewählt sein das du sie gerade noch 3 Wochen machen kannst.
  • In der erste Woche solltest du noch denken: Alles halb so wild! In der zweite Woche, OK wird langsam anstrengend und in der dritte Woche wartest du nur noch auf die Entlastungswoche,  aber du schaffst es noch das Programm durchzuführen!

Nur wenn du regelmäßig Erholungswochen und Erholungstage einbaust kannst du auch an die geforderten Tage hart genug Trainieren!

Wie du dann dein Training Steuerst ist ziemlich egal: Gefühl, Zeit, Puls, Watt... Hauptsache ist das du dich forderst und dann wieder erholst um in das nächste Block (heißt übrigens Periodisierung) dich ein bisschen mehr belasten zu können!!

Frohe Ostern und... train hard, but clever!