Triathlon Trainer und Coach - Bennie Lindberg
Kleiner Update

Kleiner Update

das Jahr ist bald wieder vorbei und es ist Zeit eine kleine Zusammenfassung zu machen! Erst möchte ich ALLE meine Athleten einen Riesen großen DANKE sagen. Weiter zu trainieren praktisch ohne Wettkämpfe ist nicht leicht und stellt auch den Trainer für neue Herausforderungen! 

 

Die Zeiten sind jetzt so wie die sind und trotz dem geht das Leben weiter. In Hilfslosigkeit zu fallen, sich maßlos zu Ärgern oder sich erschrecken zu lassen hat noch nie geholfen. 

Das gute mit diese Situation jetzt ist das wir haben Alle das „ZUHAUSE“ als ein potentielles Fitnesscenter entdecken können. Wir waren auch gezwungen zu erfahren welche positive oder negative Effekte ein Schwimmpause haben kann (Grundregel lautet: Um so besser du schwimmst um so mehr leidest du unter ein Schwimmverbot, je schlechter -> um so weniger... oder du hast sogar die Möglichkeit deine alten Fehler zu „vergessen“ und dann wenn du wieder anfängst neue (richtige) Gewohnheiten zu lernen. 

Weiter konnten wir überlegen: Warum mache ich überhaupt diesen Sport? Habe ich deswegen auf etwas verzichten müssen, wenn JA: konnte ich das vielleicht dann dieses Jahr dann häufiger machen? 

Einen langen Atmen zu haben ist so wie so ein Grundvoraussetzung im Triathlonsport. Wenn du nicht am Ende von deinen „Triathlon-Karriere“ bist solltest du in Jahren denken. Nicht in Tagen, Wochen oder Monaten. Es gibt Mikrozyklen und Makrozyklen, Belastung und Entlastung wechseln sich ab und die Leistungsfähigkeit wird im Normalfall von Block zum Block immer besser. 

Manchmal sind mehrere Monate Erholung oder sogar Jahr(e) notwendig das man sich erholt. So gesehen kann diese Jahr für den schnellen Athleten mit viele Trainingsjahre in den Knochen sogar einen Segnen sein. 

Auf meine Ad Extremum Seite gab es auch in den letzten Zeit vergleichsweise weniger Blogs und Einträge aus einen ganz simplen Grund: Ein neues Projekt verschlingt jetzt viel Zeit, das darf natürlich nicht auf das „Coaching Konto“ gehen darum müsste diese Zeit von der „Marketing-Konto“ genommen werden. Bald sind die Arbeiten abgeschlossen und der neue Koyawa (Coaching auf westafrikanisch) Seite eingerichtet und Freigeschaltet.

 Es bleibt also spannend mit sehr viel zu tun!