Triathlon Trainer und Coach - Bennie Lindberg

Koffein

Text: Bennie Lindberg, Triathlon Trainer und Coach
(Diese Beitrag stammt aus der Seite Ad Extremum Energy das ich zusammen mit Cadion gemacht habe)

FRAGE: Bringt Koffein etwas im Ausdauersport?

ANTWORT: Ja und Nein.

Koffein gehört zu den „weichen Drogen“, die viele Athleten täglich konsumieren. Je mehr Koffein du zu dir nimmst, desto resistenter wird der Körper und du merkst kaum einen Unterschied. Ein „Nicht-Kaffeetrinker“, der abends eine Tasse Kaffee trinkt, bleibt die ganze Nacht wach. Ein koffeinresistenter Kaffeetrinker merkt gar nichts.

Um ein „Koffeineffekt“ zu spüren, empfehle ich folgendes:

-Zwei Wochen vor einem wichtigen Wettkampf komplett auf Koffein verzichten
-Eine Stunde vor dem Start eine Tasse schwarzen Kaffee (mit Koffein) trinken ohne Zucker. Das gibt schon den ersten Kick und die Fettverbrennung im Körper wird aktiviert.
-So lange wie möglich beim Wettkampf auf Koffein verzichten und erst während der letzte Phase einsetzen. Kann dann in Form von Cola sein oder in Form von koffeinhaltigen Energy Gels.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Tipp: Wenn Kopfschmerzen in der Koffeinentwöhnungsphase auftreten: durchhalten, nach 2-3 Tagen verschwinden diese normalerweise.